Programm 2020 2021

18. Apr

Sa, 15 Uhr Sa, 20 Uhr

Die 9 Sinfonien - ABGESAGT

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Liebe Konzerthausfreunde,

im Zuge der Verordnungen zur Corona-Krise bleibt unser Haus vorerst auch über den April geschlossen. Für die betreffenden Veranstaltungen werden wir Ersatztermine anbieten, sobald sich die allgemeine Lage sortiert. Die Tickets behalten einstweilen ihre Gültigkeit. Bezüglich der weiteren Abwicklung werden wir Sie informieren. Unterstützen Sie uns in dieser heiklen Phase und bleiben Sie vor allem gesund !

Ihr Konzerthaus-Team

Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 „Eroica“
Sinfonie Nr. 8 F-Dur, op. 93

Zu Ludwig van Beethovens Sinfonien ist schon vieles gesagt und geschrieben worden. Vieles, aber gewiss noch lange nicht alles. So, wie jedes große Sinfonieorchester früher oder später den Ehrgeiz hat, alle neun Beethoven-Sinfonien noch einmal neu zu interpretieren, so stehen auch die Hörer und neben und mit ihnen die Musikkritiker und Musikwissenschaftler immer wieder neu vor den Fragen, die die großen Meisterwerke der Vergangenheit nicht nur für unser musikalisches Selbstverständnis aufwerfen, sondern auch für unsere Gegenwart. Mit der Aufführung aller neun Sinfonien erweist das Konzerthaus dem Jubilar mit seinem Residenzorchester unter der Leitung von Christoph Spering zum 250. Geburtstag die Reverenz.

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

19. Apr

So, 11 Uhr

Die 9 Sinfonien - ABGESAGT

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Liebe Konzerthausfreunde,

im Zuge der Verordnungen zur Corona-Krise bleibt unser Haus vorerst auch über den April geschlossen. Für die betreffenden Veranstaltungen werden wir Ersatztermine anbieten, sobald sich die allgemeine Lage sortiert. Die Tickets behalten einstweilen ihre Gültigkeit. Bezüglich der weiteren Abwicklung werden wir Sie informieren. Unterstützen Sie uns in dieser heiklen Phase und bleiben Sie vor allem gesund !

Ihr Konzerthaus-Team

Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 „Eroica“
Sinfonie Nr. 8 F-Dur, op. 93

Zu Ludwig van Beethovens Sinfonien ist schon vieles gesagt und geschrieben worden. Vieles, aber gewiss noch lange nicht alles. So, wie jedes große Sinfonieorchester früher oder später den Ehrgeiz hat, alle neun Beethoven-Sinfonien noch einmal neu zu interpretieren, so stehen auch die Hörer und neben und mit ihnen die Musikkritiker und Musikwissenschaftler immer wieder neu vor den Fragen, die die großen Meisterwerke der Vergangenheit nicht nur für unser musikalisches Selbstverständnis aufwerfen, sondern auch für unsere Gegenwart. Mit der Aufführung aller neun Sinfonien erweist das Konzerthaus dem Jubilar mit seinem Residenzorchester unter der Leitung von Christoph Spering zum 250. Geburtstag die Reverenz.

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

19. Apr

So, 16 Uhr

Pavel Haas - ABGESAGT

Streichquartett-Höhepunkt II
Weltklasse im Dorf

Tickets

Liebe Konzerthausfreunde,

im Zuge der Verordnungen zur Corona-Krise bleibt unser Haus vorerst auch über den April geschlossen. Für die betreffenden Veranstaltungen werden wir Ersatztermine anbieten, sobald sich die allgemeine Lage sortiert. Die Tickets behalten einstweilen ihre Gültigkeit. Bezüglich der weiteren Abwicklung werden wir Sie informieren. Unterstützen Sie uns in dieser heiklen Phase und bleiben Sie vor allem gesund !

Ihr Konzerthaus-Team

Erwin Schulhoff: Streichquartett Nr.1
Bohuslav Martinu: Streichquartett Nr. 2
Peter I. Tschaikowsky: Streichquartett Nr. 3 es-Moll op. 30

Als „aufregendstes Streichquartett der Welt” (Gramophone) wird das Pavel Haas Quartett für seinen Reichtum an Timbre, die ansteckende Leidenschaft und ein intuitives Verständnis verehrt. Das Quartett ist in den renommiertesten Konzertsälen zu Gast und wurde für seine Aufnahmen bereits mit fünf Gramophone Awards und zahlreichen weiteren Preisen ausgezeichnet. Das Pavel Haas Quartett hat sich als eines der führenden Kammerensembles der Welt etabliert.

Pavel Haas Quartett
Veronika Jarůšková, Marek Zwiebel Violinen
Jiří Kabát Viola
Peter Jarůšek Violoncello

25. Apr

Sa, 19 Uhr

Bundespolizeiorchester München - ABGESAGT

Faszination Brass I

Tickets

Liebe Konzerthausfreunde,

im Zuge der Verordnungen zur Corona-Krise bleibt unser Haus vorerst auch über den April geschlossen. Für die betreffenden Veranstaltungen werden wir Ersatztermine anbieten, sobald sich die allgemeine Lage sortiert. Die Tickets behalten einstweilen ihre Gültigkeit. Bezüglich der weiteren Abwicklung werden wir Sie informieren. Unterstützen Sie uns in dieser heiklen Phase und bleiben Sie vor allem gesund !

Ihr Konzerthaus-Team

Das Bundespolizeiorchester München wurde 1952 als „Musikkorps des BGS“ gegründet und ist damit fast so alt wie die Bundespolizei selbst, die im Jahr 1951 als Polizei des Bundes ins Leben gerufen wurde. Die Berufsmusiker treten in vielen verschiedenen Besetzungen auf. Hierbei liegen die Schwerpunkte in den Bereichen sinfonischer sowie klassischer Blasmusik und Bläserkammermusik. Aber auch im Bereich der Tanz- und Unterhaltungsmusik wird ein entsprechendes Repertoire in vielen Besetzungen dargeboten – von der Combo bis zur Big Band.

26. Apr

So, 11 Uhr

Norwegian Army Band - ABGESAGT

Faszination Brass II

Tickets

Liebe Konzerthausfreunde,

im Zuge der Verordnungen zur Corona-Krise bleibt unser Haus vorerst auch über den April geschlossen. Für die betreffenden Veranstaltungen werden wir Ersatztermine anbieten, sobald sich die allgemeine Lage sortiert. Die Tickets behalten einstweilen ihre Gültigkeit. Bezüglich der weiteren Abwicklung werden wir Sie informieren. Unterstützen Sie uns in dieser heiklen Phase und bleiben Sie vor allem gesund !

Ihr Konzerthaus-Team

Das königliche Orchester der nordnowegischen Streitkräfte residiert in Harstad, ca. 300 Kilometer nördlich des Polarkreises und beheimatet einige der besten Musiker des Landes. Es ist das älteste professionelle Orchester polarer Regionen und wurde bereits 1911 gegründet. Die Formation ist bekannt für ihre Repertoirevielfalt und pflegt seit Jahren eine innige Freundschaft zum Konzerthausintendanten.

17. Mai

So, 18 Uhr

Gidon Kremer Trio

Weltklasse im Dorf

Tickets

Weinberg: Klaviertrio op.24
Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 97 „Erzherzog-Trio“

Mit seiner ungewöhnlich kompromisslosen künstlerischen Grundhaltung gilt Gidon Kremer weltweit als einer der origi- nellsten und überzeugendsten Künstler seiner Generation. Sein Repertoire reicht von bekannten klassischen Kompositionen bis zu modernen Werken führender Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts. Er engagiert sich insbesondere für das Schaffen russischer und osteuropäischer Komponisten und hat im Laufe seiner Karriere viele wichtige neue Werke aufgeführt, von denen ihm einige gewidmet sind. Seine Interpretationen sind traditionsbewusst, aber gleichzeitig frisch, originell und lebendig. Kremer hat die zeitgenössischen Komponisten und die Neue Musik im Violinfach ohne jeden Zweifel intensiver und nachhaltiger gefördert als jeder andere international erfolgreiche Solist.

Gidon Kremer Trio
Gidon Kremer Violine
Giedre Dirvanauskaite Violoncello
Yulianna Avdeeva Klavier

21. Mai

Do, 19 Uhr

Die Abenteurer

Eine kosmopolitische Strassenbanda

Tickets

Archaisch, ungewöhnlich, intensiv: Mit ihrer Performance ist diesen drei Herren ein großer Wurf gelungen. Seit vielen Jahren versetzt das Trio sein Publikum in beglücktes Staunen. Zirkuskapelle oder neapolitanische Serenadenspieler, balkanische Hochzeits-Combo oder kammermusikalisches Holzbläser-Ensemble, apulische Strassenbanda oder klangbesessene Jazzlyriker. Irgendwo dazwischen und ein bisschen von allem ist die Musik der Abenteurer. Mit schlichten Melodieinstrumenten und extravaganten Arrangements trotzen drei rhythmisch pulsierende Energiebündel den Gewalten des digitalen Zeitalters. Dabei holen sie mit halsbrecherischer Virtuosität das Letzte aus ihren Hörnern raus.

Mulo Francel Saxophone, Klarinetten
Andreas Binder Waldhorn
Philipp Sterzer Flöten

22. Mai

Fr, 19 Uhr

Eliot Quartett

Streichquartett-Höhepunkt III

Tickets

Haydn: Streichquartett op. 76 Nr. 3 `Kaiserquartett`
Szymanowski: Streichquartett Nr. 1 op. 37
Schubert: Streichquartett in G-Dur, D 887

Das Eliot Quartett existiert seit Sommer 2014 und zählt bereits zu den interessantesten und vielversprechendsten Streichquartetten der neuen Generation. Das international besetzte Ensemble – die Mitglieder stammen aus Russland, Kanada und Deutschland – gründete sich in Frankfurt am Main. Vor allem im Jahr 2018 machte das Quartett mit einer Bilanz von ins- gesamt vier Preisen renommierter Wettbewerbe (Salzburg, Melbourne, Berlin, Katowice) auf sich aufmerksam. Das Eliot Quartett ist nach dem U.S.-amerikanischen Schriftsteller T. S. Eliot benannt, der sich von den innovativen, späten Streichquartetten Ludwig van Beethovens zu seinem letzten großen poetischen Werk ‚Four Quartets‘ inspirieren ließ.

Eliot Quartett
Maryana Osipova, Alexander Sachs Violinen
Dimitry Hahalin Viola
Michael Preuss Violoncello

23. Mai

Sa, 19 Uhr

Jochen Kowalski

Liederabend IV

Tickets

Max von Schillings „Das Hexenlied“
Max Kowalski „Pierrot Lunaire“

Der legendäre Altist Jochen Kowalski und sein Begleiter Prof. Günter Albers huldigen in ihrem neuen Programm ausschließlich Kompositionen aus der Zeit vor Ausbruch des 1. Weltkrieges, der die Welt in ihren Grundfesten erschütterte und radikal veränderte. Es war die Zeit großer gesellschaftlicher und künstlerischer Auseinandersetzungen und Veränderungen. 100 Jahre nach Beendigung dieses verheerenden Weltenbrandes sind die beiden Künstler auf musikalische Spurensuche gegangen. Sie haben damals populäre, heute nahezu vergessene Musik für ein zeitgenössisches Publikum kritisch, aber mit Sorgfalt und Respekt, ausgesucht.
Entstanden ist ein Konzertprogramm mit Liedern, Klaviermusiken und dem Melodram „Das Hexenlied“ aus der Zeit Kaiser Wilhelms des Zweiten, auch bezeichnet als die “Wilhelminische Epoche“.

KS Jochen Kowalski Altus
Günter Albers Klavier

24. Mai

So, 18 Uhr

Chorwerk Ruhr

Chorfestival Bayerischer Wald I

Tickets

Café Beethoven
Beethoven, Bach, Rossini, Schubert

Anlässlich des großen Jubiläums soll es hier einmal nicht um Beethoven, den Meister für die weltbewegenden Momente gehen. Stattdessen erwarten Sie in einer Atmosphäre behaglicher Kaffeehaus-Melancholie eine „frische Liedertafel“ mit vielen überraschenden Beethoven-Stücken, ein wunderbarer Pianist, eine „ferne Geliebte“ (die auch Rossini singen kann), und ein charmanter Wiener Kellner, der die ganzen Geschichten kennt und erzählt – mit ironischem Ernst und „immer ein bissl das Herz dabei“. Am Ende hoffen wir alle zusammen auf einen angenehmen Abend, an dem das scheinbar Unauffällige, Unspektakuläre zum Außergewöhnlichen wird. Beethoven ist ja gern ins Kaffeehaus gegangen, oft durch die Hintertür, damit ihn vorn die Leut’ nicht ansprechen. Mit Tabak-Pfeiferl, Kaffee und Zeitung saß er dann da, eigenbrötlerisch versunken und doch immer voller Sehnsucht nach einem echten Gegenüber, nicht bloß einer fernen Geliebten…

Florian Helgath Künstlerische Leitung
Chorwerk Ruhr
Elvira Bill Sopran
Thomas Weissengruber Schauspieler
Christopher Bruckman Klavier
Jürg Schlachter Regie
Rudolf Herfurtner Text und Konzept

28. Mai

Do, 19 Uhr

Ivo Pogorelich

Weltklasse im Dorf
Klavierzyklus Bayerischer Wald III

Tickets

Bach: Englische Suite Nr. 3 g-Moll BWV 808
Beethoven: Klaviersonate Nr. 11 in B-Dur op. 22
Chopin: Barcarolle op. 60 und Prelude cis-Moll op. 45
Ravel: Gaspard de la Nuit

Die Klavierlegende Ivo Pogorelich zählt seit nunmehr vier Jahrzehnten zu den Kapazitäten seines Fachs. Ein Künstler, der schon immer nach Lösungen gesucht hat, die so ganz und gar nicht vertraut sind und der dazu auffordert, Hörgewohnheiten beiseite zu legen und sich den existentiellen Interpretationen jenseits des Mainstream zu stellen – ein packender Geschichtenerzähler, der es versteht, jeder Note Leben und Sinn einzuhauchen. Ein Monolith unter den Pianisten, ein Musiker, der etwas zu sagen hat.

Ivo Pogorelich Klavier

29. Mai

Fr, 19 Uhr

Maximilian Hornung
Portrait I

Weltklasse im Dorf

Tickets

Beethoven: Streichtrio c-Moll op. 9 Nr.3
Mozart: Divertimento für Streichtrio Es-Dur KV563

„Er kontrolliert seinen Ton, er formt ihn hingebungsvoll, aber er bewacht ihn nicht. Seine lautere Musikalität macht stets das Richtige. (…) Und doch ist Hornung von einem anderen Stern. Ein Frühvollendeter, der die Abgebrühtheit eines Routiniers mit der Unbekümmertheit des Springinsfelds verbindet“ (Die Zeit). Mit bestechender Musikalität, instinktiver Stilsicherheit und ei- ner außergewöhnlichen musikalischen Reife erobert der Cellist Maximilian Hornung die internationalen Konzertpodien. Als Solist konzertiert er mit den renommiertesten Klangkörpern und Dirigenten. Nach seinen triumphalen Auftritten der letzten beiden Saisonen in Blaibach bringt er diesmal einige der besten Kammermusiker mit in den Bayerischen Wald.

Sarah Christian Violine
Wen-Xiao Zheng Viola
Maximilian Hornung Violoncello

30. Mai

Sa, 19 Uhr

Maximilian Hornung
Portrait II

Weltklasse im Dorf

Tickets

Mozart: Klaviertrio G-Dur KV 564
Beethoven: Klaviertrio c-Moll op.1 Nr.3
Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 15 in der Fassung für Klaviertrio und Schlagzeug von Viktor Derevianko

Sarah Christian Violine
Maximilian Hornung Violoncello
Kiveli Doerken Klavier
Johannes Fischer,
Domenico Melchiorre Schlagzeug

31. Mai

So, 16 Uhr

Maximilian Hornung
Portrait III

Weltklasse im Dorf

Tickets

Beethoven: Septett Es-Dur op. 20
Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur in der Kammerfassung von Iain Farrington

Sarah Christian, Jehye Lee Violinen
Wen-Xiao Zheng Viola
Maximilian Hornung Violoncello
Rick Stotijn Bass
Daniela Koch Flöte
Ramon Ortega Quero Oboe
Sebastian Manz Klarinette
Philipp Zeller Fagott
Franz Draxinger Horn
Oliver Christian Trompete
Uwe Schrodi Posaune
Magdalena Hoffmann Harfe
Johannes Fischer,
Domenico Melchiorre
Schlagzeug
Antonello Manacorda Dirigent

3. Jun

Mi, 19 Uhr

Händel / Mozart

Der Messias KV 572

Tickets

„Der Messias“, KV 572, ist eine Bearbeitung des Oratoriums „Messiah“ von Georg Friedrich Händel , die Wolfgang Amadeus Mozart 1789 anfertigte. Händel verwendete einen englischen Text, Mozarts Version beruht auf einem deutschen Text und benutzt ein Orchester seiner Zeit, in dem Blasinstrumente neu und anders eingesetzt werden als in Händels barockem Werk, das 1742 in Dublin uraufgeführt wurde. Der Auslöser der Bearbeitungen, Gottfried van Swieten, schrieb Mozart: „…Wer Händel so feierlich und so geschmackvoll kleiden kann, dass er einerseits auch den Modegecken gefällt, und andererseits doch immer in seiner Erhabenheit sich zeigt, der hat seinen Werth gefühlt, der ist zu der Quelle seines Ausdrucks gelangt, und kann und wird sich daraus schöpfen“.

Massimo Mazzeo Dirigent
Orchestra Divino Sospiro
Ruth Ziesak Sopran
Kristina Hammarström Alt
Tilman Lichdi Tenor
Thomas E. Bauer Bass
Gulbenkian Choir Lissabon Chor

4. Jun

Do, 19 Uhr

Johannes Moser und das Württembergische Kammerorchester

Weltklasse im Dorf

Tickets

Grieg: Aus Holbergs Zeit G-Dur op. 40
Tschaikowski: Pezzo Capriccioso op. 62
Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201
Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob. VIIb:1

Johannes Moser vereint höchste Musikalität mit geballter Energie und großer Entdeckerlust und gehört nicht zuletzt seit seinem fulminanten Debüt bei den Berliner Philharmonikern unter Zubin Mehta zur Weltspitze seines Fachs. Er konzertiert mit den namhaftesten Orchestern und ist regelmäßig zu Gast bei einer Vielzahl von Festivals. Mit dem WKO steht ihm in Blaibach ein kongeniales Ensemble zur Verfügung. Neue Wege der Interpretation erkundet er mit dem elektrischen Cello, mit dem er schon mehrfach Uraufführungen aus der Taufe hob, zuletzt Enrico Chapelas ‚Magnetar‘, gemeinsam mit Gustavo Dudamel und seinem Los Angeles Philharmonic. Der Kontakt zum jungen Publikum, vom Kindergartenalter bis zu Studierenden, liegt Johannes Moser besonders am Herzen, daher verbindet er mit fast jedem Konzertengagement entweder einen Schulbesuch oder einen Meisterkurs.

Württembergisches Kammerorchester
Johannes Moser Violoncello und Leitung

5. Jun

Fr, 19 Uhr

Johannes Moser und das Württembergische Kammerorchester

Weltklasse im Dorf

Tickets

Grieg: Aus Holbergs Zeit G-Dur op. 40
Tschaikowski: Pezzo Capriccioso op. 62
Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201
Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob. VIIb:1

Johannes Moser vereint höchste Musikalität mit geballter Energie und großer Entdeckerlust und gehört nicht zuletzt seit seinem fulminanten Debüt bei den Berliner Philharmonikern unter Zubin Mehta zur Weltspitze seines Fachs. Er konzertiert mit den namhaftesten Orchestern und ist regelmäßig zu Gast bei einer Vielzahl von Festivals. Mit dem WKO steht ihm in Blaibach ein kongeniales Ensemble zur Verfügung. Neue Wege der Interpretation erkundet er mit dem elektrischen Cello, mit dem er schon mehrfach Uraufführungen aus der Taufe hob, zuletzt Enrico Chapelas ‚Magnetar‘, gemeinsam mit Gustavo Dudamel und seinem Los Angeles Philharmonic. Der Kontakt zum jungen Publikum, vom Kindergartenalter bis zu Studierenden, liegt Johannes Moser besonders am Herzen, daher verbindet er mit fast jedem Konzertengagement entweder einen Schulbesuch oder einen Meisterkurs.

Württembergisches Kammerorchester
Johannes Moser Violoncello und Leitung

6. Jun

Sa, 19 Uhr

Sehnsucht nach Italien I

Liederabend V

Tickets

Brentano Akademie Aschaffenburg in Blaibach

Die 2019 gegründete Brentano-Akademie Aschaffenburg möchte das Erbe des großen romantischen Dichters Clemens Brentano und seiner weit verzweigten, literarisch und künstlerisch höchst einflussreichen Familie für die Nachwelt lebendig erhalten und mit innovativen Projekten Impulse für die Zukunft setzen. Ein Festival in zweijährigem Turnus bietet Symposien, Meisterkurse und Konzerte, aber auch Poetry-Slams, Workshops für Kinder, Märchenerzählungen und vieles mehr. Das erste Festival 2020 steht unter dem Motto „Sehnsucht nach Italien“ und erinnert damit an die Herkunft der Familie Brentano aus dem Gebiet des Comer Sees. Vorgestellt werden an diesem Abend drei herausragende Liedduos der jungen Generation.

Anna-Lena Elbert Sopran
Esther Valentin Mezzosopran
Konstantin Krimmel Bariton
Anastasia Grishutina, Kota Sakaguchi, Doriana Tchakarova Klavier

7. Jun

So, 16 Uhr

Ray Chen

Weltklasse im Dorf

Tickets

Grieg: Sonate Nr. 2 in G-Dur op. 13
Saint-Saëns: Sonate Nr. 1 in d-moll op. 75
Bach: Chaconne aus der Partita Nr. 2 in d-moll (BWV 1004)
Debussy: Claire de Lune
Ravel: Tzigane

Nach seinen großen Erfolgen in Australien und den USA startet Ray Chen nun auch in Europa durch. Er ist ein Paradoxon: Inbegriff der Coolness und ein Mann mit einem verrückten, anarchischen und öffentlichen Sinn für Humor, kombiniert in einem Weltklasse-Geigenvirtuosen mit einer perfektionierten Technik. Eben ein „rara avis“ unter den Künstlern, denn ein Virtuose der Superlative trifft hier auf einen gründlichen Künstler. Kaum verwunderlich also, dass er auch die ganz großen Säle mühelos füllt, wie die Wigmore Hall in London und mit den renommiertesten Orchestern weltweit auftritt.

Ray Chen Violine
Julien Quentin Klavier

7. Jun

So, 20 Uhr

Sehnsucht nach Italien II: Julian Prégardien

Liederabend VI
Weltklasse im Dorf

Tickets

Julian Prégardien & Brentano Akademie Aschaffenburg

Die Begegnung zwischen Lehrenden und Lernenden auf höchstem Niveau bildet einen Schwerpunkt der Brentano Akademie. Julian Prégardien, der Künstlerische Leiter des Festivals, ist nicht nur einer der gefragtesten Liedinterpreten der jungen Generation; als Professor für Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in München steht er auch in enger Tuchfühlung mit den begabtesten Nachwuchssängerinnen und -sängern und ihren Klavierpartnern. Gemeinsam mit dem bedeutenden Pianisten und Liedbegleiter erwartet uns, inspiriert von Goethes ‚Italienischer Reise‘, eine musikalische Entdeckungsfahrt ins „Land, wo die Zitronen blühn“.

Julian Prégardien Tenor
Gerold Huber Klavier

8. Jun

Mo, 19 Uhr

Jeremy Denk

Klavierzyklus Bayerischer Wald IV

Tickets

Bach: Das Wohltemperierte Klavier, Buch 1

Jeremy Denk zählt zu den wichtigsten und vielseitigsten amerikanischen Pianisten. In einem seiner seltenen Gastspiele in Deutschland stellt er Bachs meisterliche Klaviermusik vor. Hinter dem Wohltemperierten Klavier, das Johann Sebastian Bach charmant untertreibend als „besonderen Zeitvertreib“ betitelte, verbirgt sich ein wahrer Klavier-Kosmos. Seine Zeitgenossen waren über die bis dahin unerhörte kompositorische Dichte und Vielfalt der Nuancen ebenso verblüfft, wie die darauffolgenden Musiker-Generationen.

Jeremy Denk Klavier

12. Jun

Fr, 19 Uhr

Beethoven bewegt BR-Klassik

Konzerthaus zu Gast in Deggendorf
in Kooperation mit BR-Klassik

Tickets

Altes Rathaus in Deggendorf

Betrachtet man die Einspielungen klassischer Kunstlieder, so kann man sich vor der Masse der Interpretationen kaum retten. Doch läuft man bei so viel Wiederholung nicht irgendwann Gefahr, aus Gewohnheit über die grundlegende Genialität der Lieder hinwegzuhören? Das wissen die »Erlkings« auf ganz frische, ungekünstelte Weise zu verhindern. Dem aus Florida stammenden Bariton Bryan Benner war es ein Bedürfnis, die Liedtexte in seiner Muttersprache zu rekonstruieren – was ihm auf geistreiche, humorvolle Weise gelingt. Mit Gitarre, Cello, Tuba und Schlagwerk schillern etwa Schuberts Lieder zwischen Klassik, Pop und Folk. Da heißt es die Ohren zu spitzen – um danach vielleicht nochmal bei Fischer-Dieskau und seinen Kollegen vorbeizuhören. Vielleicht klingen die nun völlig anders.

The Erlkings
Brian Benner Gesang, Gitarre, Poet
Ivan Turkalj Violoncello
Simon Teurezbacher Tuba
Thomas Toppler Percussion

Beethoven bewegt BR-Klassik auf br-klassik.de ›

9. Jul

Do, 19 Uhr

Sunhae Im

Liederabend VII

Tickets

Lieder von Brahms und Schumann

Über die international gefragte Sopranistin Sunhae Im ist sich die begeisterte Fachpresse einig: Als „mimisch bezaubernd“ und „stimmliche Göttin“ wurden ihre Auftritte bejubelt. Seit ihrem Bühnendebüt in Europa im Jahr 2000 hat die aus Südkorea stammende Sängerin ihre Vielseitigkeit in zahlreichen Musiktheaterproduktionen, besonders im Bereich der Alten Musik, unter Beweis gestellt. Sie gastierte an Opernhäusern von Berlin bis Seoul als Susanna (Le nozze die Figaro), Dorinda aus Händels Orlando oder in Glucks Titelpartie Euridice; weitere Engagements führten sie zum Edinburgh Festival und den Salzburger Festspielen. Aber auch als mitreißende Liedsängerin hat sich Sunhae Im zwischenzeitlich auf den internationalen Podien etabliert.

Sunhae Im Sopran
Alexander Melnikov Klavier

10. Jul

Fr, 19 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria II
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

Konzerthaus zu Gast in Aldersbach, Salomonsaal

BWV 147: Herz und Mund und Tat und Leben
BWV 97: In allen meinen Taten

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh (Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer (Bass)

11. Jul

Sa, 19 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria II
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

BWV 147: Herz und Mund und Tat und Leben
BWV 97: In allen meinen Taten

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh (Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer (Bass)

12. Jul

So, 11 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria II
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

BWV 147: Herz und Mund und Tat und Leben
BWV 97: In allen meinen Taten

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh (Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer (Bass)

18. Jul

Sa, 15 Uhr Sa, 20 Uhr

Die 9 Sinfonien

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 36
Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 60

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

19. Jul

So, 11 Uhr

Die 9 Sinfonien

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 36
Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 60

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

30. Jul

Do, 19 Uhr

Carl Orff Jahr 2020: Astutuli
(Konzerthaus-Stadl)

Eine bairische Komödie

Tickets

„Astutuli“ ist lateinisch und bedeutet so viel wie „die Gewitzten“ oder „die ganz Schlauen“. Es erinnert an zwei sehr viel ältere Geschichten: das bekannte Märchen ‚Des Kaisers neue Kleider‘ sowie das ‚Wundertheater‘ von Miguel de Cervantes. Die Story ereignet sich vor undenklicher Zeit: Ein Gaukler kommt in eine kleine Stadt und kündigt eine Theatervorführung an. Tatsächlich jedoch handelt es sich um nichts als Wortkulisse und Betrügerei, aber da die Dorfbewohner nicht zugeben wollen, nichts zu sehen – denn wer gibt schon gerne zu, dass er dumm ist? – sehen sie die heraufbeschworenen Geschöpfe und glauben schließlich auch an das kokanische Land, das ein Le- ben im Luxus verspricht. Um dorthin zu gelangen, so versichert der Gaukler den gutgläubigen Bürgern, benötige man jedoch ein besonderes Gewand, das er ihnen anzufertigen verspricht. Die Bürger entledigen sich ihrer Kleider und werden bestohlen. Verärgert über den Betrug, werden zunächst zwei Unschuldige zur Rechenschaft gezogen, die jedoch die Schuld auf das Publikum schieben. Wenig später taucht der Gaukler noch einmal auf, ein wenig verkleidet, und betrügt die Bürger noch einmal. Zurück bleiben verdutzte Bürger, die zum wiederhol- ten Male in die Falle des Betrügers getappt sind. Und ebenso bleiben verdutzte Zuschauer zurück, die erst einmal verarbeiten müssen, was sie hier gesehen haben.

Schauspieler und Bürger aus Blaibach
Schlagwerker und Akademisten der Bayerischen Staatsoper
Georg Blüml
Regie

31. Jul

Fr, 19 Uhr

Carl Orff Jahr 2020: Astutuli
(Konzerthaus-Stadl)

Eine bairische Komödie

Tickets

„Astutuli“ ist lateinisch und bedeutet so viel wie „die Gewitzten“ oder „die ganz Schlauen“. Es erinnert an zwei sehr viel ältere Geschichten: das bekannte Märchen ‚Des Kaisers neue Kleider‘ sowie das ‚Wundertheater‘ von Miguel de Cervantes. Die Story ereignet sich vor undenklicher Zeit: Ein Gaukler kommt in eine kleine Stadt und kündigt eine Theatervorführung an. Tatsächlich jedoch handelt es sich um nichts als Wortkulisse und Betrügerei, aber da die Dorfbewohner nicht zugeben wollen, nichts zu sehen – denn wer gibt schon gerne zu, dass er dumm ist? – sehen sie die heraufbeschworenen Geschöpfe und glauben schließlich auch an das kokanische Land, das ein Leben im Luxus verspricht. Um dorthin zu gelangen, so versichert der Gaukler den gutgläubigen Bürgern, benötige man jedoch ein besonderes Gewand, das er ihnen anzufertigen verspricht. Die Bürger entledigen sich ihrer Kleider und werden bestohlen. Verärgert über den Betrug, werden zunächst zwei Unschuldige zur Rechenschaft gezogen, die jedoch die Schuld auf das Publikum schieben. Wenig später taucht der Gaukler noch einmal auf, ein wenig verkleidet, und betrügt die Bürger noch einmal. Zurück bleiben verdutzte Bürger, die zum wiederholten Male in die Falle des Betrügers getappt sind. Und ebenso bleiben verdutzte Zuschauer zurück, die erst einmal verarbeiten müssen, was sie hier gesehen haben.

Schauspieler und Bürger aus Blaibach
Schlagwerker und Akademisten der Bayerischen Staatsoper
Georg Blüml
Regie

1. Aug

Sa, 19 Uhr

Carl Orff Jahr 2020: Astutuli
(Konzerthaus-Stadl)

Eine bairische Komödie

Tickets

„Astutuli“ ist lateinisch und bedeutet so viel wie „die Gewitzten“ oder „die ganz Schlauen“. Es erinnert an zwei sehr viel ältere Geschichten: das bekannte Märchen ‚Des Kaisers neue Kleider‘ sowie das ‚Wundertheater‘ von Miguel de Cervantes. Die Story ereignet sich vor undenklicher Zeit: Ein Gaukler kommt in eine kleine Stadt und kündigt eine Theatervorführung an. Tatsächlich jedoch handelt es sich um nichts als Wortkulisse und Betrügerei, aber da die Dorfbewohner nicht zugeben wollen, nichts zu sehen – denn wer gibt schon gerne zu, dass er dumm ist? – sehen sie die heraufbeschworenen Geschöpfe und glauben schließlich auch an das kokanische Land, das ein Leben im Luxus verspricht. Um dorthin zu gelangen, so versichert der Gaukler den gutgläubigen Bürgern, benötige man jedoch ein besonderes Gewand, das er ihnen anzufertigen verspricht. Die Bürger entledigen sich ihrer Kleider und werden bestohlen. Verärgert über den Betrug, werden zunächst zwei Unschuldige zur Rechenschaft gezogen, die jedoch die Schuld auf das Publikum schieben. Wenig später taucht der Gaukler noch einmal auf, ein wenig verkleidet, und betrügt die Bürger noch einmal. Zurück bleiben verdutzte Bürger, die zum wiederholten Male in die Falle des Betrügers getappt sind. Und ebenso bleiben verdutzte Zuschauer zurück, die erst einmal verarbeiten müssen, was sie hier gesehen haben.

Schauspieler und Bürger aus Blaibach
Schlagwerker und Akademisten der Bayerischen Staatsoper
Georg Blüml
Regie

2. Aug

So, 14 Uhr

Das Konzerthaus-Sommerfest

Konzerthaus für Alle

Mit einem rauschenden Fest geht das Konzerthaus alljährlich in die Sommerpause. Die Gelegenheit zu Musik, Plausch und Hintergrundinfos unter Freunden!

14 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt frei

2. Aug

So, 19 Uhr

Carl Orff Jahr 2020: Astutuli
(Konzerthaus-Stadl)

Eine bairische Komödie

Tickets

„Astutuli“ ist lateinisch und bedeutet so viel wie „die Gewitzten“ oder „die ganz Schlauen“. Es erinnert an zwei sehr viel ältere Geschichten: das bekannte Märchen ‚Des Kaisers neue Kleider‘ sowie das ‚Wundertheater‘ von Miguel de Cervantes. Die Story ereignet sich vor undenklicher Zeit: Ein Gaukler kommt in eine kleine Stadt und kündigt eine Theatervorführung an. Tatsächlich jedoch handelt es sich um nichts als Wortkulisse und Betrügerei, aber da die Dorfbewohner nicht zugeben wollen, nichts zu sehen – denn wer gibt schon gerne zu, dass er dumm ist? – sehen sie die heraufbeschworenen Geschöpfe und glauben schließlich auch an das kokanische Land, das ein Leben im Luxus verspricht. Um dorthin zu gelangen, so versichert der Gaukler den gutgläubigen Bürgern, benötige man jedoch ein besonderes Gewand, das er ihnen anzufertigen verspricht. Die Bürger entledigen sich ihrer Kleider und werden bestohlen. Verärgert über den Betrug, werden zunächst zwei Unschuldige zur Rechenschaft gezogen, die jedoch die Schuld auf das Publikum schieben. Wenig später taucht der Gaukler noch einmal auf, ein wenig verkleidet, und betrügt die Bürger noch einmal. Zurück bleiben verdutzte Bürger, die zum wiederholten Male in die Falle des Betrügers getappt sind. Und ebenso bleiben verdutzte Zuschauer zurück, die erst einmal verarbeiten müssen, was sie hier gesehen haben.

Schauspieler und Bürger aus Blaibach
Schlagwerker und Akademisten der Bayerischen Staatsoper
Georg Blüml
Regie

4. Sep

Fr, 19 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria III
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

BWV 77: Du sollst Gott, deinen Herren, lieben
BWV 73: Herr, wie du willt, so schicks mit mir
BWV 78: Jesu, der du meine Seele

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh
(Sopran), Lucia Napoli(Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer
(Bass)

5. Sep

Sa, 19 Uhr

Stuttgarter Kammerchor
Chorfestival Bayerischer Wald II

Chorfestival Bayerischer Wald II

Tickets

Johann Sebastian und Johann Christoph Bach: Motetten
Scarlatti: Stabat Mater
Nystedt, Schnebel

Der Kammerchor Stuttgart unter Leitung von Frieder Bernius ist einer der besten Chöre weltweit. Besonders die vielen preisgekrönten A-cappella-Aufnahmen haben oft Referenzcharakter. Nach seinem umjubelten Debüt in Blaibach im Frühjahr 2019 stellt Frieder Bernius den großen Motetten aus der Bachfamilie das berühmte ‚Stabat Mater‘ von Scarlatti und zeitgenössische Chorliteratur gegenüber.

Frieder Bernius Dirigent
Stuttgarter Kammerchor

5. Sep

Sa, 19 Uhr

La Petite Bande (Aldersbach)

Soli Deo Gloria III
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

BWV 77: Du sollst Gott, deinen Herren, lieben
BWV 73: Herr, wie du willt, so schicks mit mir
BWV 78: Jesu, der du meine Seele

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh
(Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer
(Bass)

Ort: Kloster Aldersbach
Salomonsaal
Freiherr-von-Aretin-Platz 1
94501 Aldersbach

6. Sep

So, 11 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria III
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

BWV 77: Du sollst Gott, deinen Herren, lieben
BWV 73: Herr, wie du willt, so schicks mit mir
BWV 78: Jesu, der du meine Seele

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh
(Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer
(Bass)

6. Sep

So, 16 Uhr

Stuttgarter Kammerchor

Chorfestival Bayerischer Wald II

Tickets

Johann Sebastian und Johann Christoph Bach: Motetten
Scarlatti: Stabat Mater
Nystedt, Schnebel

Der Kammerchor Stuttgart unter Leitung von Frieder Bernius ist einer der besten Chöre weltweit. Besonders die vielen preisgekrönten A-cappella-Aufnahmen haben oft Referenzcharakter. Nach seinem umjubelten Debüt in Blaibach im Frühjahr 2019 stellt Frieder Bernius den großen Motetten aus der Bachfamilie das berühmte ‚Stabat Mater‘ von Scarlatti und zeitgenössische Chorliteratur gegenüber.

Frieder Bernius Dirigent
Stuttgarter Kammerchor

12. Sep

Sa, 15 Uhr Sa, 20 Uhr

Die 9 Sinfonien

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21
Sinfonie Nr. 7 A-Dur, op. 92

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

13. Sep

So, 11 Uhr

Die 9 Sinfonien

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21
Sinfonie Nr. 7 A-Dur, op. 92

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

13. Sep

So, 15 Uhr

Konzerthaus-Preisschafkopfturnier

Gasthof Kiefl

Das Kartenspiel Schafkopf ist bayerischen Ursprungs und überwiegend in Bayern und der Pfalz eines der beliebtesten Kartenspiele überhaupt. Es genießt dort einen echten Kultstatus mit großer Tradition, wurde es doch bereits im Jahre 1803 von dem Autor Paul Hammer in seinem Buch erwähnt. Schafkopf oder auch Schafkopfen genannt, spielt man in Bayern mit dem bayerischen Blatt, welches eine Variante des deutschen Blattes darstellt. In anderen Regionen, wie in Franken, verwendet man auch das verwandte fränkische Blatt. In der Pfalz wird Schafkopf gewöhnlich mit dem französischen Blatt gespielt.

Gasthof Kiefl
Kirchplatz 5
93476 Blaibach

Teilnahmegebühr: 10 €

Der erste Preis ist eine Konzertreise für 2 Personen inklusive Übernachtung und Anreise.

Anmeldung unter: bestellungen@kulturgranit.de oder telefonisch 09941/949 50-65

23. Sep

Mi, 19 Uhr

Susanne Bernhard und Thomas E. Bauer TERMIN WURDE VERSCHOBEN

Liederabend VIII

Tickets

Wolf: Italienisches Liederbuch

Susanne Bernhard und Thomas E. Bauer verbindet seit ihrem Debüt als Susanna und Figaro im Münchner Prinzregententheater vor 20 Jahren eine innige Freundschaft und künstlerische Wahlverwandtschaft. Sie und Er vor dem Klavier: Aus diesen scheinbar einfachen Zutaten formte der vor allem als Liederkomponist bekannt gewordene Komponist Hugo Wolf sein bezauberndes „Italienisches Liederbuch“. Neben einer Auswahl aus dem Zyklus stellen die beiden Sänger – kongenial begleitet von Anna Gourari – einige weniger bekannte Preziosen aus der Liederwelt vor.

Susanne Bernhard Sopran
Thomas E. Bauer Bariton
Anna Gourari Klavier

20. Sep

So, 16 Uhr

Dialogi Musicali Singer Pur meets Nuria Rial

Weltklasse im Dorf

Tickets

Gesualdo, Monteverdi, Vecchi

Nuria Rial und das Vokalsextett Singer Pur begeben sich auf eine Entdeckungsreise in die Welt der italienischen Vokalmusik. Die katalanische Sängerin ist bekannt für ihre phänomenale Interpretation von Barockmusik und konzertiert weltweit mit den besten Orchestern und SängerkollegInnen. Nun erfüllt sie sich endlich den langgehegten Traum, a cappella-Musik auf höchstem Niveau zu singen: ohne Instrumente – ganz pur!

Nuria Rial Sopran
Singer Pur Vokalensemble

27. Sep

So, 11 Uhr

Hagen Quartett zum 40. Bühnenjubiläum

Weltklasse im Dorf
Streichquartett-Höhepunkt IV

Tickets

Mozart:
Streichquartett Nr. 14 in G-Dur KV 387
Streichquartett Nr. 15 in d-Moll,KV 421
Klarinettenquintett A-Dur KV 581

Das Hagen Quartett zählt schon lange zu jenen erlesenen Quartetten, die die absolute Weltspitze bilden. Dieses Jahr feiert es sein 40. Bühnenjubiläum. Je älter die Musiker werden, so hat man den Eindruck, desto persönlicher und freier wird ihr Spiel, desto weniger nehmen die vier Musiker auf interpretatorische Konventionen Rücksicht. Mit einem fulminanten Zyklus werden die Musiker in Blaibach bei fünf Konzerten das kammermusikalische Œuvre Mozarts vorstellen. Für diese Herausforderung haben sie prominente Freunde wie Igor Levit, Herbert Schuch, Jörg Widmann und Andreas Ottensamer im Gepäck.

Lukas Hagen, Rainer Schmidt Violinen
Veronika Hagen Viola
Clemens Hagen Violoncello
Daniel Ottensamer Klarinette

27. Sep

So, 18 Uhr

Hagen Quartett zum 40. Bühnenjubiläum

Weltklasse im Dorf
Streichquartett-Höhepunkt V

Tickets

Mozart:
Streichquartett Nr. 16 in Es-Dur KV 428
Streichquartett Nr. 17 in B-Dur KV 458

Schumann:
Klavierquintett Es-Dur op.44

Lukas Hagen, Rainer Schmidt Violinen
Veronika Hagen Viola
Clemens Hagen Violoncello
Herbert Schuch Klavier

28. Sep

Mo, 19 Uhr

Hagen Quartett zum 40. Bühnenjubiläum

Weltklasse im Dorf
Streichquartett-Höhepunkt VI

Tickets

Mozart:
Streichquartett Nr. 18 in A-Dur KV 464
Streichquartett Nr. 19 in C-Dur KV 465

Schubert: Streichquintett C-Dur D 956

Lukas Hagen, Rainer Schmidt Violinen
Veronika Hagen Viola
Clemens Hagen, Enrico Bronzi Violoncelli

29. Sep

Di, 19 Uhr

Claire Huangci

Klavierzyklus Bayerischer Wald V

Tickets

Brahms: Ungarische Tänze
Beethoven: Sonate Nr. 21 op. 53 „Waldstein“
Gulda, Mozart, Bach

Es ist mir ein besonderes Anliegen, Musik zu machen, an die man sich erinnert, nicht weil ich so schnelle Finger hatte, sondern weil sie so berührend war (Claire Huangci). Das ehemalige Wunderkind, welches mit außergewöhnlicher Virtuosität die Klavierwelt schon früh in Staunen versetzte, ist zur reifen Künstlerin herangewachsen. Ihre Interpretation der Werke von Mozart, Beethoven und Schubert besticht durch ihre Kreativität und wirkt frisch und überzeugend. (Jury-Statement, 1. Preis des Concours Geza Anda 2018)

Claire Huangci Klavier

22. Okt

Do, 19 Uhr

Windsbacher Knabenchor

Chorfestival Bayerischer Wald III

Tickets

Water and Spirit
Schütz, Bach, Poulenc, Busto

Der Windsbacher Knabenchor und Perkussionist Simone Rubino haben für ihre neues Programm „Water & Spirit“ ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Die Werke aus dem Barock, der klassischen Moderne und der Gegenwart kreisen um den Pfingsthymnus „Veni creator spiritus – Komm, Schöpfer Geist“. Der reine A-cappella-Klang in Verbindung mit den vielen Farben des Schlagwerks macht den besonderen Reiz dieses Programms aus. Ein faszinierend raffiniertes Spiel zwischen Archaik und Moderne.

Martin Lehmann Dirigent
Windsbacher Knabenchor

23. Okt

Fr, 19 Uhr

Ensemble Polyharmonique

Musicalische Seelenlust

Tickets

Schein: Israelisbrünnlein
Michael: Musicalische Seelenlust
Schütz: Geistliche Chormusic
Hammerschmidt: Madrigale, Sechsstimmige Fest- und Zeit-Andachten
Briegel: Zwölff Madrigalische Trost-Gesänge

Polyharmonique ist ein Kollektiv von Sängern und Musikern aus Deutschland, Belgien und Europa, das sich unter der Leitung des international gefragten Countertenors Alexander Schneider im Bereich der historischen Aufführungspraxis intensiv mit Musik der Renaissance- und Barockzeit auseinandersetzt. Dabei prägen höchste Ansprüche an die Klangkultur, eine inhaltsorientierte Textgestaltung sowie der emotionale Aspekt die regelmäßige Arbeit des Ensembles. Alle Künstler sind nicht nur erfahrene Ensemblesänger, sondern haben sich auch als Solisten im internationalen Konzertleben einen Namen gemacht. Ihre Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit den führenden Formationen der Alten Musik bringen sie in die Ensemblearbeit ein.

Polyharmonique
Magdalene Harer, Joowon Chung
Sopran
Alexander Schneider (Leitung) Altus
Johannes Gaubitz, Sören Richter Tenor
Matthias Lutze Bass
Juliane Laake Gambe
Klaus Eichhorn Orgel

24. Okt

Sa, 14 Uhr

Bayerischer Landesjugendchor

Carmina Burana im Rahmen des Chorfestivals Bayerischer Wald IV

Tickets

Orff: Carmina Burana (Fassung für 2 Klaviere und Schlagwerk)
Alfred Schnittke: Chorwerke

Unter dem Namen „Bayerischer Landesjugendchor“ gibt es diesen Chor zwar erst seit vier Jahren, doch reicht dessen Geschichte weiter zurück. Im Jahre 1988 gründete der bekannte Chorpädagoge Kurt Suttner die Bayerische Singakademie, die damals schon beides vermitteln wollte: Chorisches und solistisches Singen. Dass sich beides einander ausschließe, dies sei ein langgehegtes Missverständnis, denn, so der Dirigent Guglhör: „Die Stimme muss ziemlich fundiert ausgebildet werden, dass sie auf der einen Seite diesen großen Spielraum hat und eben auch die Flexibilität, um in einem Ensemble entsprechend tauglich und einfühlsam die eigene Stimme wahrzunehmen.“

Gerd Guglhör Künstlerische Leitung
Bayerischer Landesjugendchor

25. Okt

So, 11 Uhr

Zehetmair Quartett

Weltklasse im Dorf
Streichquartett-Höhepunkt VII

Tickets

Brahms: Streichquartett in c-Moll op. 51 Nr. 1
Webern: Sechs Bagatellen op. 9
Brahms: Streichquartett in a-Moll op. 51 Nr. 2

Thomas Zehetmair ist nicht nur einer der ausdrucksstärksten Geiger unserer Zeit, sondern obendrein ein Musiker von verblüffender Vielseitigkeit. Das Streichquartett, das er 1997 gründete, befindet sich inzwischen mittlerweile in der Weltspitze der Szene. Das Zehetmair Quartett kann sich durch die Konzentration auf ein Kernrepertoire eine außergewöhnliche Tiefe in der Auseinandersetzung mit den Partituren leisten: Unter den namhaften Quartetten ist es heute das einzige, das auswendig spielt.

Zehetmair Quartett
Thomas Zehetmair, Kuba Jakowicz Violinen
Ruth Killius Viola
Christian Elliott Violoncello

6. Nov

Fr, 19 Uhr

BTHVN 2020 mit ASAM (Leiblfing)

Chorfestival Bayerischer Wald V

Chormusik mit und um Beethoven

Beethoven’sche Chormusik gibt es nicht – oder doch?! Neben seinen frühen und unbekannten Kompositionen für Chor gibt es insbesondere Bearbeitungen der größeren Werke Beethovens für Chor und Klavier, die seine vielseitige Stilistik für Chorsänger erlebbar machen. In unserer Sänger-Akademie ASAM wird dieses Repertoire erarbeitet und in Aldersbach und Blaibach vorgestellt werden. Bewusst werden hier nicht Weltstars, sondern Nachwuchssänger mit großem Potential engagiert, die diese vergessenen Schätze ihrerseits im Laufe ihrer Karriere in die Welt tragen mögen. Diese Veranstaltungen werden über eine Kooperation mit der Beauftragten für Kultur und Medien in Berlin im Rahmen des Beethovenjubiläums ermöglicht.

Aldersbacher Singakademie für junge Musiker ASAM

Karten über sämtliche OK-Ticket VVK-Stellen, Leserservice des Straubinger Tagblatts: 
Tel. 09421/940 67 00

Max Frank Saal
Mitterweg 1
94339 Leiblfing

7. Nov

Sa, 19 Uhr

BTHVN 2020 mit ASAM (Aldersbach)

Chorfestival Bayerischer Wald V

Tickets

Chormusik mit und um Beethoven

Beethoven’sche Chormusik gibt es nicht – oder doch?! Neben seinen frühen und unbekannten Kompositionen für Chor gibt es insbesondere Bearbeitungen der größeren Werke Beethovens für Chor und Klavier, die seine vielseitige Stilistik für Chorsänger erlebbar machen. In unserer Sänger-Akademie ASAM wird dieses Repertoire erarbeitet und in Aldersbach und Blaibach vorgestellt werden. Bewusst werden hier nicht Weltstars, sondern Nachwuchssänger mit großem Potential engagiert, die diese vergessenen Schätze ihrerseits im Laufe ihrer Karriere in die Welt tragen mögen. Diese Veranstaltungen werden über eine Kooperation mit der Beauftragten für Kultur und Medien in Berlin im Rahmen des Beethovenjubiläums ermöglicht.

Aldersbacher Singakademie für junge Musiker ASAM

Kloster Aldersbach
Salomonsaal
Freiherr-von-Aretin-Platz 1
94501 Aldersbach

8. Nov

So, 16 Uhr

BTHVN 2020 mit ASAM

Chorfestival Bayerischer Wald V

Tickets

Chormusik mit und um Beethoven

Beethoven’sche Chormusik gibt es nicht – oder doch?! Neben seinen frühen und unbekannten Kompositionen für Chor gibt es insbesondere Bearbeitungen der größeren Werke Beethovens für Chor und Klavier, die seine vielseitige Stilistik für Chorsänger erlebbar machen. In unserer Sänger-Akademie ASAM wird dieses Repertoire erarbeitet und in Aldersbach und Blaibach vorgestellt werden. Bewusst werden hier nicht Weltstars, sondern Nachwuchssänger mit großem Potential engagiert, die diese vergessenen Schätze ihrerseits im Laufe ihrer Karriere in die Welt tragen mögen. Diese Veranstaltungen werden über eine Kooperation mit der Beauftragten für Kultur und Medien in Berlin im Rahmen des Beethovenjubiläums ermöglicht.

Aldersbacher Singakademie für junge Musiker ASAM

7. Nov

Sa, 15 Uhr Sa, 20 Uhr

Die 9 Sinfonien

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Sinfonie Nr. 5 c-moll, op. 67
Sinfonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 „Pastorale“

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

8. Nov

So, 11 Uhr

Die 9 Sinfonien

Beethovenzyklus Bayerischer Wald

Tickets

Sinfonie Nr. 5 c-moll, op. 67
Sinfonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 „Pastorale“

Christoph Spering Dirigent
Das Neue Orchester

9. Nov

Mo, 19 Uhr

Hagen Quartett zum 40. Bühnenjubiläum

Weltklasse im Dorf
Streichquartett-Höhepunkt VIII

Tickets

Mozart:
Streichquartett Nr. 20 in D-Dur KV 499
Streichquartett Nr. 21 in D-Dur KV 575

J. Widmann: Klarinettenquintett (2017)

Lukas Hagen, Rainer Schmidt Violinen
Veronika Hagen Viola
Clemens Hagen Violoncello
Jörg Widmann Klarinette

10. Nov

Di, 19 Uhr

Arcadi Volodos

Weltklasse im Dorf
Klavierzyklus Bayerischer Wald VI

Tickets

Als Arcadi Volodos mit atemberaubendem Klavierspiel und eigenen Arrangements die Konzertsäle dieser Welt eroberte, beeindruckte zunächst seine schier grenzenlose Virtuosität. Längst hat Volodos eindrucksvoll bewiesen, dass er sehr viel mehr kann: Virtuosität ist lediglich Mittel zum Zweck, sie paart sich mit einzigartigem Empfinden für Zeit, Klangfarben und Poesie, was ihn zu einem romantischen Erzähler intensiver Geschichten macht. Eine schlichte Barockmelodie klingt bei Arcadi Volodos genauso fesselnd wie Rachmaninoffs Drittes Klavierkonzert, und auch seine Vision der Abgründe Schuberts steht in ihrer Eindringlichkeit seinen Interpretationen mystisch-verklärter Liszt-Werke nicht nach.

Arcadi Volodos Klavier

17. Nov

Di, 19 Uhr

Daniel Behle

Liederabend IX
Weltklasse im Dorf

Tickets

„Viele ‚Schöne Müllerinnen‘ sind gesungen worden – auch von Weltstars wie Hermann Prey. Eine so vollendete Interpretation von Schuberts Liederzyklus wie die von Daniel Behle hat es in den vergangenen 25 Jahren aber nicht gegeben. Mehr Farben kann man mit einer Stimme nicht ausbreiten, mehr Stimmungen kaum in einen Saal bringen. Ergreifender als Behle hat selbst Fischer-Dieskau den Selbstmord des Müllers im Bach nicht gesungen.“ (Ruhr Nachrichten)

Daniel Behle Tenor
Akemi Murakami Klavier

20. Nov

Fr, 19 Uhr

Concerto Italiano

Weltklasse im Dorf

Tickets

J. S. Bach:
Variations sur Variations, Bearbeitungen für Cembalo und 5 Streicher
Passacaglia BWV 582
Aria BWV 989
Canzona BWV 588
Goldberg-Variationen BWV 988

„In den folgenden dreißig Variationen erzielt Alessandrini vom Cembalo aus mit fünf Streichern auf Originalinstrumenten einen Abwechslungsreichtum, dass man aus dem Staunen nicht herauskommt. Kontrastreich wechseln Stimmungen, Gesten und Klangfarben. Gleich die erste Variation kommt musikantisch daher wie ein Brandenburgisches Konzert. Andere Variationen entwickeln dank der rhythmischen Brillanz von Concerto Italiano einen ansteckenden tänzerischen Swing. Mit visionärer Kraft spannt Alessandrini die Ausdrucksvielfalt in Bachs Zyklus unter einen großen Bogen. Die „Goldberg-Variationen“ hört man hier tatsächlich neu, dazu kommt der fantastische Klang. Diese Bach-Hommage ist ein intellektuelles und sinnliches Vergnügen – eine der besten CDs des vergangenen Jahres.“ (BR Klassik – CD Goldberg Variationen)

Rinaldo Alessandrini Künstlerische Leitung
Concerto Italiano

21. Nov

Sa, 19 Uhr

Juliane Banse

Liederabend X
Weltklasse im Dorf

Tickets

Schubert: ‚Winterreise‘ D 911 in Gesang und Tanz

Eine Premiere: Juliane Banse, am Klavier begleitet von Pianist Alexander Krichel, singt und tanzt Schuberts Winterreise. Andreas Heise hat eine eigene Choreografie zur „Winterreise“ entworfen, die István Simon, aber auch Juliane Banse tanzt. So wird Franz Schuberts Zyklus zu einer mehr dimensional-modernen Reise aus Klang und Bild.

Juliane Banse Sopran
István Simon Tänzer
Alexander Krichel Klavier
Andreas Heise Konzept

21. Nov

Sa, 19 Uhr

Arioso Quartett in Aldersbach

Beethovens letzte Werke, die Streichquartette Nr. 13 B-Dur op. 130 und 16 F-Dur op.135
Kooperationskonzert mit der Gemeinde Aldersbach im Salomonsaal, Kloster Aldersbach

Tickets

Das Zisterzienserkloster Aldersbach besaß in Gneixendorf/Krems das „Schloss Wasserhof“, das Johann van Beethoven, der Bruder des berühmten Komponisten, 1819/1820 erwarb. Ludwig van Beethoven vollendete dort im Herbst 1826 seine letzten Kompositionen, darunter die Streichquartette Nr. 13 und 16.

Beethovens letzte Werke, die Streichquartette Nr. 13 und 16,
Samstag 21. November 2020 im Salomonsaal des Klosters in Aldersbach

Diesen Kunstgenuss vermittelt ein Ensemble von höchstem internationalem Rang: Das Arioso Quartett Wien. Dieses setzt sich aus Mitgliedern führender Wiener Orchester (Wiener Philharmoniker, Wiener Symphoniker) zusammen und wurde 1994 noch zu deren Studienzeiten gegründet. Zentrales Anliegen des Arioso Quartetts ist die Pflege der klassischen und romantischen Meisterwerke der Quartettliteratur, um damit einen Beitrag zur Wiener Kammermusiktradition zu leisten. Gleichzeitig erstreckt sich das Spektrum jedoch auf die gesamte Bandbreite der Streichquartettliteratur. Anregungen erhielt das Ensemble von renommierten Kammermusikern wie Mitgliedern des Alban Berg Quartett, des Artis Quartett und des Wiener Streichsextett. Von Beginn an entwickelte das Arioso Quartett eine rege Konzerttätigkeit, im Mai 2001 erfolgte das vielbeachtete erfolgreiche Debüt im Schubertsaal des Wiener Konzerthauses. Im Beethoven-Jahr 2020 wird sich das Ensemble vermehrt den Streichquartetten dieses großen Meisters widmen und außerdem eine Jubiläums-CD „25 Jahre Arioso Quartett Wien“ aufnehmen.

Arioso Quartett Wien:
Benedikt Endelweber Violoncello
Martin Klimek, Libor Meisl Violine
Wolfgang Prochaska Bratsche

22. Nov

So, 16 Uhr

Preisträgerkonzert

Musica Juventutis

Tickets

Musica Juventutis ist seit der Gründung ein Stück österreichischer Konzertkultur und ein fester Bestandteil im Rahmen des anspruchsvollen Musikprogramms des Wiener Konzerthauses. Viele, heute international anerkannte Künstler, wie Angelika Kirchschlager, Till Fellner und Patricia Kopatchinskaja hatten ihre ersten Auftritte im Rahmen von Musica Juventutis. Zu erleben sind an diesem Abend die aktuellen Wettbewerbsgewinner der bedeutenden Initiative. Nicht nur mit dieser Serie beginnen die Konzerthäuser von Wien und Blaibach eine Kooperation, die durch die freundliche Unterstützung von Dr. Burkhard und Gabriele Gantenbein möglich wird.

29. Nov

So, 16 Uhr

Tölzer Knabenchor

Chorfestival Bayerischer Wald VI

Tickets

Weihnachtsgeschichte und Alpenländische Weihnacht

Die Alpenländische Weihnacht wurde am 10. Dezember 1995 in der Basilika Ottobeuren vor rund 4.000 Zuhörern uraufgeführt, die von der homogenen Verschmelzung von Wort und Musik begeistert waren. In genialer Weise verbindet die Alpenländische Weihnacht die biblische Handlung der Geburt Christi mit der alpenländischen Landschaft und Kultur. Wie gelingt das? Ein Schauspieler rezitiert stimmungsvolle Texte; ein Knabenchor mit Weltruf singt bekannte Lieder in neuen Arrangements; international gefeierte Instrumentalisten spielen eigens angefertigte Kompositionen und eine Harfenistin setzt den i-Tupfen.

Christian Fliegner Künstlerische Leitung
Tölzer Knabenchor

18. Dez

Fr, 19 Uhr

La Petite Bande (Aldersbach)

Soli Deo Gloria IV
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

Weihnachtskantaten

BWV 63: Christen, ätzet diesen Tag
BWV 110: Unser Mund sei voll Lachens
BWV 40: Darzu ist erschienen der Sohn Gottes

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande

Yeree Suh (Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer (Bass)
Aldersbacher Singakademie ASAM, Ripienisten

Kloster Aldersbach
Salomonsaal
Freiherr-von-Aretin-Platz 1
94501 Aldersbach

19. Dez

Sa, 15 Uhr

Vor Weihnachten

Musik und Texte zum Heiligen Abend

Tickets

Bach, Haydn, Corelli, Purcell

Eine stilvolle Einstimmung auf die Festtage verspricht unsere Konzerthaus-Weihnacht mit Wolfgang Binder. Der charismatische BR-Moderator wird amüsante und beschauliche Weihnachtsgeschichten aus Bayern lesen und mit charmanter Moderation und musikalischer Begleitung durch den Nachmittag führen. Einem breiten Publikum bekannt ist Wolfgang Binder, für den Klassik und Volksmusik von Haus aus dazu gehört, auch aus der Volksmusikreihe „Bei uns dahoam”

Winfried Zrenner, Maria Krebs Violinen
Andreas Höricht Viola
Klaus Kämper Cello
Wolfgang Binder Sprecher

19. Dez

Sa, 19 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria IV
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

Weihnachtskantaten

BWV 63: Christen, ätzet diesen Tag
BWV 110: Unser Mund sei voll Lachens
BWV 40: Darzu ist erschienen der Sohn Gottes

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh (Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer (Bass)
Aldersbacher Singakademie ASAM, Ripienisten

20. Dez

So, 11 Uhr

La Petite Bande

Soli Deo Gloria IV
Bach-Kantaten-Zyklus Bayerischer Wald

Tickets

Weihnachtskantaten

BWV 63: Christen, ätzet diesen Tag
BWV 110: Unser Mund sei voll Lachens
BWV 40: Darzu ist erschienen der Sohn Gottes

Sigiswald Kuijken Künstlerische Leitung
La Petite Bande
Yeree Suh (Sopran), Lucia Napoli (Alt), Stephan Scherpe (Tenor),
Thomas E. Bauer (Bass)
Aldersbacher Singakademie ASAM, Ripienisten

20. Dez

So, 16 Uhr

Regensburger Domspatzen

Chorfestival Bayerischer Wald VII

Tickets

Chormusik zu Weihnachten

Die weltbekannten Regensburger Domspatzen sind der wahr- scheinlich älteste Knabenchor überhaupt. Vor über 1.000 Jahren, im Jahr 975, gründete Bischof Wolfgang eine eigene Domschule, die neben dem allgemeinbildenden Unterricht besonderen Wert auf die musikalische Ausbildung legte. Den Schülern war der liturgische Gesang in der Bischofskirche übertragen. Erstmals sind die Domspatzen unter ihrem neuen Domkapellmeister in Blaibach zu Gast und stimmen die Besucher auf die Festtage ein.

Christian Heiß Dirigent
Regensburger Domspatzen

TOP